Radis gegen Holzdorf

20190223 163118000 iOSRadis gegen Holzdorf 29:24 (13:9)

Mit einer Notmannschaft nach Radis gereist. Durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Mathias Radunz, Martin Töpfer, Dirk Wendler und Matthias Lehmann, sowie der Abwesenheit von Torben Günther, Florian Werner, Christoph Schwager und Stefan Schwager musste der TV Holzdorf nicht nur ohne Auswechselspieler anreisen, auch Kay Duhnsee als eigentlicher Torwart sollte wie alle anderen 60 Minuten im Feld durchspielen.

 

Aber alle waren sich einig, trotz der Ausfälle war eine spielfähige Mannschaft vorhanden, und eine Verschiebung des Spieles kam seitens des TV „Frisch auf“ Holzdorf in Hinblick auf Fairness nicht in Frage.
Dies wurde dann nach dem Spiel sowohl von den Spielern, wie auch von den Zuschauern gebührend anerkannt.

Radis stand mit voller Kapelle auf dem Feld, unterstützt von Teilen der A-Jugend und der 1. Mannschaft.
Trotz allem wollte sich Holzdorf kämpferisch zeigen und nicht nur auf Ergebniskosmetik spielen.
Dies gelang den Männern um Reimo Ziemer trotz ungewohnter Aufstellung bravourös, und das nicht nur in der 1. Halbzeit.
Bis zur 15. Minute (6:6) war das Spiel ausgeglichen, ehe Radis mit einem Zwischenspurt auf 13:9 zur Halbzeitpause davonziehen konnte.

Die 2. Halbzeit verlief anfangs überhaupt nicht nach Geschmack der Holzdorfer, da Radis schnell auf 19:11 (36.) davonzog.
Reimo Ziemer stellte aber in den Auszeiten die Mannschaft wiedermal extrem gut ein, und Holzdorf konnte auf 20:15 (46.) verkürzen.
Wer nun glaubte die Kondition der Holzdorf würde wegen fehlender Auswechselspieler nachlassen, sah sich getäuscht.
Jeder kämpfte bis in die letzte Haarspitze. Belohnt wurde es mit dem Anschlusstreffer zum 25:23 in der 56. Minute.
Selbst die Radiser Zuschauer wurden jetzt ein wenig nervös, da sie den klaren Sieg der Radiser Mannschaft gegen diese Holzdorfer Notsieben in Gefahr sahen.
Allerdings merkte man den Kräfteverschleiß nun doch, der sich in Unkonzentriertheiten und technischen Fehlern zeigte, so dass Radis verdient mit 29:24 in den letzten 4 Minuten gewann.

Eines konnten sich die Holzdorfer aber sicher sein:
Der Respekt und die Anerkennung der Gegenspieler und der Zuschauer war zu spüren und wurde nach dem Spiel nochmals bekräftigt.
Alle auf dem Feld konnte stolz auf ihre Leistung sein.

Nun gilt es, nachdem Grün-Weiß Wittenberg mit einem Sieg gegen den Lokalrivalen HBC rein optisch die Tabellenführung zurückgeholt hat (Wittenberg hat 1 Spiel mehr, aber auch 2 Minuspunkte mehr) am 09.03.19 um 19:30 Uhr in Wittenberg nicht den Anschluss zu verlieren, und im direkten Vergleich die Punkte einzufahren

Zeitstrafen:  Radis  4x 2 min (1x glatt rot)   Holzdorf 1x 2-min   
7-Meter: Radis  2/2   Holzdorf 3/6   

Es spielten:
Reimo Ziemer (MV), Hagen Hammerlik (Tor), Eric Ziemer, Pierre Naundorf, Jan König, Michael Radunz, Christian Müller, Kay Duhnsee

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information
Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net