Abus gegen Holzdorf

Geschrieben von Kay.

20181124 162152000 iOSAbus Dessau gegen Holzdorf 25:29 (14:15)

Das Spitzenreiterkarussell dreht sich weiter - „Frisch Auf“ siegt bei der SG Abus Dessau und übernimmt die Tabellenführung

Am vergangenen Samstag stand das nächste Auswärtsspiel für die Holzdorfer auf dem Plan.
Die Dessauer spielen in dieser Spielzeit eine recht durchwachsene Saison.

Mit 4 Siegen und zuletzt 5 Niederlagen finden sich die Abus-Männer derzeit im unteren Tabellendrittel wieder.

Nichts desto trotz sollten die Holzdorfer gewarnt sein - mit Siegen gegen Piesteritz, Raguhn und Kühnau zeigte die SG bereits eindrucksvoll dass Sie auch vermeintlich stärkere Mannschaften bezwingen kann.
Auf Holzdorfer Seite musste man auf Mathias Radunz, Stefan Schwager, Dirk Wendler und Christian Müller verzichten.
Sicher kein leichtes Unterfangen da kein etatmäßiger Kreisläufer zur Verfügung stand. Jan König sprang in die Bresche und erfüllte seine Aufgabe auf der ungewohnten Position überraschend gut.

Der Beginn der Partie verlief bis zur 10. Minute sehr ausgeglichen. Bis zum Stand von 6:6 mussten jedoch die mitgereisten Holzdorf-Anhänger müde wirkende „Frisch Auf“-ler bei vielen technischen Fehlern zusehen.
Die folgenden 20 Minuten, in Halbzeit eins, verlief das Spiel immer mit wechselnden Führungen auf beiden Seiten. Das nötige Quäntchen Entschlossenheit fehlte hier am Ende um sich entscheidend abzusetzen. 
Mit einem 14:14 Halbzeitstand wechselten dann beide Mannschaften die Seiten.

In der Halbzeitpause sprach Trainer Reimo Ziemer vor allem den „Schlaftablettenmodus“ der Holzdorfer an.
Lockerer auf den Beinen, konzentrierter bei Zuspielen und entschlossener in der Vorwärtsbewegung sollte nun agiert werden.

Und diese Worte zeigten gleich zu Beginn ihre Wirkung - eine komplett neu ausgerichtete Holzdorfer Mannschaft konnte nun innerhalb kürzester Zeit einen 3-Tore Vorsprung auf der Anzeigetafel verbuchen. Bis zur 44. Minute zogen die Holzdorfer auf ein 17:20 davon.
Das Spiel der SG Abus Dessau wurde nun zunehmend härter. Holzdorf hielt mit allem was sie hatten dagegen und so entwickelte sich ein recht hart geführtes Spiel. In dieser Phase waren die Schiedsrichter „stets bemüht“ die Härte aus dem Spiel zu nehmen und stellten die Holzdorfer reihenweise vom Parkett.
Aber die mannschaftliche Geschlossenheit und vor allem ein überragender Torben Günther im Gehäuse der Holzdorfer, ließen der Abus-Sieben auch in doppelter Überzahl keine Chance. 
Clever spielend und in der Abwehr stark arbeitend gewannen die Holzdorfer im 4 gegen 6 sogar mit 3:1 Toren.

Zum Ende der Partie versuchten die Hausherren alles um den Holzdorfern noch die Punkte abzunehmen.
Mit einer 3-fachen Manndeckung gegen Martin Töpfer, Florian Werner und Christoph Schwager öffneten sie ihre Abwehrreihen. 
Die restlichen Holzdorfer wussten diese Lücken immer wieder gut zu nutzen und bestraften dieses taktische Mittel der SG Abus Dessau gnadenlos.
Als in der 57. Minute Michael Radunz nach einem guten Zusammenspiel mit Pierre Naundorf das 23:28 machte war allen Beteiligten klar dass dieser Sieg den Holzdorfern nun nicht mehr zu nehmen sei.
Die letzten Sekunden plätscherte das Spiel so vor sich hin. Am Ende gehen die Punkte verdientermaßen an die Holzdorfer und das Spiel endete 25:29.

Holzdorf übernimmt nun die Tabellenführung in der Anhaltliga.

Zeitstrafen: Abus 2x 2-min  Holzdorf 5x 2-min
7-Meter: Abus 1/2  Holzdorf 5/5

Es spielten:
Reimo Ziemer (MV), Torben Günther, Hagen Hammerlik, Kay Duhnsee (Tor), Martin Töpfer, Eric Ziemer, Pierre Naundorf, Jan König, Florian Werner, Michael Radunz, Christoph Schwager

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information
Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net