Beiträge

Spiel um Platz 3

Spiel um Platz 3 gegen Coswig

Rückspiel

TV „Frisch Auf“ Holzdorf : SV Blau-Rot Coswig 36:34 (19:17) Hinspiel 25:34

Am Samstag stand das letzte Saisonspiel und das Rückspiel um Platz 3 der Sachsen-Anhalt-Liga gegen die Mannschaft aus Coswig an.

Nach dem sehr bescheidenem Auftritt im Hinspiel wollte nicht nur die Mannschaft eine bessere Leistung zeigen, auch Trainer Reimo Ziemer stellte klare Vorgaben für das letzte Match der Mannschaft zu Hause auf.

 

Diese zeigte dann auch ein völlig anderes Auftreten, und es entwickelte sich über die gesamten 60 Minuten ein spannendes und gut anzusehendes Spiel.
Trotz mancher merkwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns (auf beiden Seiten) blieb das Spiel im fairen Rahmen.
Schnell lag man in Führung und gab diese auch selten ab.
9 Tore musste die Holzdorfer Mannschaft aufholen, beim zwischenzeitlichen 12:9 keimte schon etwas Hoffnung auf. Allerdings lies Coswig in ihren Bemühungen nie nach und erreichte kurz vor der Halbzeit das 17:17, ehe Holzdorf in einem Endspurt den Halbzeitstand von 19:17 Schriftreif machte.

Die 2. Halbzeit begann dann so konzentriert wie die erste Halbzeit endete.
21:18 führte Holzdorf, ehe Coswig mal wieder auf 22:22 ausgleichen konnte.
Dann allerdings zog das Team aus Holzdorf an, und über schnelle Gegenstöße und einer guten Abwehr erreichte man ein 27:22.

4 Tore noch, bzw. 5 Tore, da absehbar wurde, daß dieses Spiel für Coswig mit mehr Auswärtstoren in die Karten spielen würde. Da hatte Coswig aber vehement etwas dagegen.
Unterstützt durch leichte Fehler im Angriff oder etwas Pech im Abschluss schaffte Coswig beim 32:31 wieder den Anschluss.

Jetzt war die Devise eigentlich nur noch, dieses Spiel zu gewinnen und damit einen guten Saisonabschluss herzustellen, denn in den letzten 10 Minuten 9 Tore Vorsprung herauszuspielen, ist gegen die Coswiger Mannen nicht machbar.
Letztendlich wurde ein gutes Spiel und eine sehr gute Saison mit einem 36:34 beendet.

Damit war dann auch das gesellige Beisammensein zusammen mit Fans und Coswiger Spieler eröffnet und wurde im kleinen Kreis erst am frühen Morgen beendet.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, Sponsoren und Unterstützer und wir hoffen nächste Saison eine ebenso zahlreiche und lautstarke Unterstützung zu bekommen!

Zeitstrafen: Holzdorf 1x 2 Minuten Coswig 5x 2 Minuten

7-Meter: Holzdorf 3 / 4 Coswig 7 / 8

Es spielten:

Torben Günther (Tor), Kay Duhnsee (Tor), Eric Ziemer 1, Matthias Lehmann 3, Martin Töpfer 12/3, David Stoye 1 , Florian Werner 5, Dirk Wendler 1, Christoph Schwager 8 , Jan König 2, Stefan Schwager 3


 

Hinspiel

SV Blau-Rot Coswig : TV „Frisch Auf“ Holzdorf 34:25 (20:12)

Schlechteste Saisonleistung macht es für das Rückspiel gegen Coswig schwierig, noch effektiv um den letzten Medaillenplatz zu kämpfen.
Ohne den Trainer Reimo Ziemer musste die Holzdorfer Mannschaft am Samstag zu einem sehr frühen Zeitpunkt (Anwurf 14 Uhr) auswärts in Coswig antreten.

Ob es am fehlenden Trainer, oder die allgemeine Einstellung lag, daß Holzdorf dort dann die schlechteste Saisonleistung zeigte, oder ob es (eigene Meinung des Autors) eine für den Spielbeginn fehlerhafte taktische Aufstellung war, wird nicht geklärt werden können.
Die Anfangsaufstellung bestand aus den Spielern, die sonst nicht so oft zum Zuge kamen.
Dies ist zwar sehr löblich, aber meines Erachtens für den Anfang eines Spieles um Platz 3 falsch.
So war das Zusammenspiel im Angriff (in dem ohne Spielzüge gespielt werden sollte) und auch in der Abwehr stockend und von Fehlern behaftet, da die Mannschaft so noch nie zusammengespielt hat.

Schnell lag man 5:0 zurück, wobei sich die Mannschaft dann auf ein 6:3 wieder herankämpfte, ehe dann nach eine Holzdorfer Auszeit (17') nach und nach die „erste“ Garnitur aufs Feld geschickt wurde.
Aber der Bruch im Spiel war da und Coswig konnte sich Schritt für Schritt auf 10:3 absetzen.
Erst jetzt kam Holzdorf einigermaßen ins Spiel und konnte den Abstand zumindest beibehalten und mit 20:12 in die Halbzeit gehen.

Die Stimmung war dementsprechend und auch meine nicht allzu passende, laute Ansage in der Halbzeit änderte vielleicht nicht viel, aber zumindest war nun auch der letzte Spieler wach.

An der Leistung selber änderte das nicht viel, obwohl man nun kämpfte, es zumindest versuchte, aber technische Fehler und eine an sich langsame Spielweise ein ran kommen nicht zuließ.
Selbst die 3 von 4 gehaltenen 7-Meter änderten da nichts.
Teilweise übermotiviert wurde im Angriff gespielt, so daß keine Chancen herausgespielt, sondern eher mit Gewalt die Chance zum Abschluss gesucht wurde.
So wurde der Rückstand zwar erst gehalten, aber Coswig zog dann zwischenzeitlich auf 32:20 davon. Dies auch bedingt durch die Chancenverwertung teilweise frei vor dem Tor (Außenposition) und durch den, in diesem Zeitraum guten Torwart aus Coswig.

Ob es ein Aufbäumen der Mannschaft war, oder ein Nachlassen der Coswiger müssen andere beurteilen, denn in den letzten Minuten zeigte meiner Meinung nach Holzdorf wieder das, was uns die ganze Saison ausmachte.
Über das 32:20 holte man dann doch noch auf und beendete dieses Spiel mit 34:25.

Einziger Lichtblick ist die 2. Hälfte, die Holzdorf mit 14:13 verlor und damit in dem Rahmen blieb, wie sich das vielleicht jeder erhofft hat.
Aber den Rückstand von anfangs 7 Toren bis die Mannschaft in die Gänge kam, waren einfach gegen diese Coswiger Mannschaft nicht aufzuholen.

Leid tut es mir um die mitgereisten wenigen Anhänger, die sofort nach Schlusspfiff die Halle verließen, so daß wir uns nicht wie gewohnt für die Mitreise und Unterstützung bedanken konnten.
Aber dies war nach dieser Vorstellung leider nur zu verständlich.

Das Rückspiel wird arg schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, Coswig mit 10 Toren zu besiegen oder mit 9 Toren und nicht mehr wie 24 Tore zu kassieren.
Aber vielleicht gibt es nicht nur im Fußball ein Wunder.

Auf jeden Fall hat die Mannschaft im Rückspiel einiges wieder gutzumachen und wir können nur hoffen, daß die Fans sich nicht abschrecken lassen, und trotzdem zahlreich und lautstark in der Halle erscheinen.
Vielleicht kann die Ankündigung der Verpflegung von Grill mit Würstchen und Steaks, und Hopfenkaltschalen als kleine Entschädigung bzw. Anreiz für den kommenden Samstag doch viele Zuschauer anlocken.

Rückspiel um Platz 3 In Holzdorf: 25.04.2015 17:30 Uhr

Zeitstrafen:Coswig 2x 2-Minuten  Holzdorf 1x 2-Minuten

7-Meter: Coswig 1/4  Holzdorf 6/6

Es spielten: Torben Günther (Tor), Kay Duhnsee (Tor), Eric Ziemer 5, Matthias Lehmann 1, Martin Töpfer 6/3, David Stoye, Florian Werner 6/3, Michael Radunz 1, Christoph Schwager 2 , Markus Blei, Jan König, Stefan Schwager 3 

Spiel um Platz 3 gegen Coswig

TV „Frisch Auf“ Holzdorf : SV Blau-Rot Coswig 36:34 (19:17) Hinspiel 25:34

Am Samstag stand das letzte Saisonspiel und das Rückspiel um Platz 3 der Sachsen-Anhalt-Liga gegen die Mannschaft aus Coswig an.

Nach dem sehr bescheidenem Auftritt im Hinspiel wollte nicht nur die Mannschaft eine bessere Leistung zeigen, auch Trainer Reimo Ziemer stellte klare Vorgaben für das letzte Match der Mannschaft zu Hause auf.

Diese zeigte dann auch ein völlig anderes Auftreten, und es entwickelte sich über die gesamten 60 Minuten ein spannendes und gut anzusehendes Spiel.
Trotz mancher merkwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns (auf beiden Seiten) blieb das Spiel im fairen Rahmen.

Schnell lag man in Führung und gab diese auch selten ab.
9 Tore musste die Holzdorfer Mannschaft aufholen, beim zwischenzeitlichen 12:9 keimte schon etwas Hoffnung auf.
Allerdings lies Coswig in ihren Bemühungen nie nach und erreichte kurz vor der Halbzeit das 17:17, ehe Holzdorf in einem Endspurt den Halbzeitstand von 19:17 Schriftreif machte.

Die 2. Halbzeit begann dann so konzentriert wie die erste Halbzeit endete.
21:18 führte Holzdorf, ehe Coswig mal wieder auf 22:22 ausgleichen konnte. Dann allerdings zog das Team aus Holzdorf an, und über schnelle Gegenstöße und einer guten Abwehr erreichte man ein 27:22.

4 Tore noch, bzw. 5 Tore, da absehbar wurde, daß dieses Spiel für Coswig mit mehr Auswärtstoren in die Karten spielen würde.
Da hatte Coswig aber vehement etwas dagegen.
Unterstützt durch leichte Fehler im Angriff oder etwas Pech im Abschluss schaffte Coswig beim 32:31 wieder den Anschluss.

Jetzt war die Devise eigentlich nur noch, dieses Spiel zu gewinnen und damit einen guten Saisonabschluss herzustellen, denn in den letzten 10 Minuten 9 Tore Vorsprung herauszuspielen, ist gegen die Coswiger Mannen nicht machbar.

Letztendlich wurde ein gutes Spiel und eine sehr gute Saison mit einem 36:34 beendet.

Damit war dann auch das gesellige Beisammensein zusammen mit Fans und Coswiger Spieler eröffnet und wurde im kleinen Kreis erst am frühen Morgen beendet.

Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans, Sponsoren und Unterstützer und wir hoffen nächste Saison eine ebenso zahlreiche und lautstarke Unterstützung zu bekommen!

Comments are now closed for this entry

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information
Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net