Saison 2019/2020

Abus gegen Holzdorf

 DSC8304Abus gegen Holzdorf 28:26 (12:14)

(Text: Florian Werner)

Die Männer um Trainer Reimo Ziemer reisten mit einem dezimierten Kader zur SG Abus Dessau.Für dieses Spiel meldeten sich beide Torhüter der Holzdorfer ab.
Der noch im Aufbautraining befindliche Kay Duhnsee musste sich nach langer Verletzungspause zwischen die Pfosten stellen.

Neben den Torhütern der „Frisch Auf‘ler“ mussten die Holzdorfer auch auf Mathias Radunz, Martin Töpfer, Maximilian Müller und Eric Ziemer verzichten.
Keine optimalen Voraussetzungen für dieses Spiel.

Doch „Frisch Auf“ wollte trotz ungewohnter Aufstellung auf Sieg spielen. Und dies gelang zu Beginn der ersten Halbzeit auch ganz gut. Mit einem Blitzstart, einer guten Abwehr und einem wachen Kay Duhnsee im Tor sah sich Holzdorf direkt mit 0:2 in Front.
Doch Abus schüttelte sich und nahm den Kampf an. Ein körperbetontes Spiel entwickelte sich indem die Unparteiischen alle Hände voll zu tun hatten.
Holzdorf kam vor allem über das Positionsspiel und klugen Eins gegen Eins Situationen zum Erfolg.
Abus auf der anderen Seite versuchte das Tempo hochzuhalten und den Vorteil der Wechselmöglichkeiten auszunutzen.
Bis zur Halbzeit konnten die „Frisch Auf‘ler“ eine 12:14 Führung behaupten.

Reimo Ziemer schien in der Pause durchaus zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Männer. Lediglich das Rückzugsverhalten sollte optimiert werden.
Im Grunde wollten die „Frisch Auf’ler“ genau da weiter machen, wo sie aufgehört haben.
Doch Abus hatte sich in der Kabine allem Anschein nach vorgenommen die dezimierte Holzdorfer Mannschaft mit noch mehr Härte anzugreifen.Kurz nach Wiederanpfiff wurde Jan König so extrem gefoult, das die Unparteiischen die glatt rote Karte zeigten.
Jan König musste nach dieser Aktion das Parkett verlassen.
Christian Müller stellte sich nun der Aufgabe als Kreisläufer und sollte seine Sache auf ungewohnter Position auch recht ordentlich machen.
Abus holte nach und nach auf, wusste die Unsicherheit und fehlenden Absprachen der Holzdorfer gut auszunutzen und konnte Mitte der zweiten Halbzeit in Führung gehen.
Die Führung behielten diese bis kurz vor Ende der Partie bei. Holzdorf’s Mannschaft kämpfte da die SG Abus trotz vollem Kader nicht besser war, aber Konzentrationsschwächen im Abspiel und Abschluss vor dem Tor ließen es an diesem Tag nicht zu das Holzdorf den Bock noch einmal umstoßen kann.

Holzdorf verliert am Ende denkbar knapp mit 28:26 aber muss keineswegs mit gesenktem Kopf das Parkett verlassen.

Am Ende sind es vielleicht 5 % die gefehlt haben. Für die kommenden Aufgaben gilt es für jeden diese 5 % herauszuholen um in dieser Saison kein Spiel mehr zu verlieren.

Zeitstrafen:  Abus 3x 2-min (1x glatt Rot)  Holzdorf  2x 2-min
7-Meter: Abus 2/2  Holzdorf 2/3

Es spielten:
Reimo Ziemer, Dirk Wendler, Thomas Fichte (MV), Kay Duhnsee (Tor), Pierre Naundorf, Jan König, Florian Werner, Michael Radunz, Christian Müller, Christoph Schwager, Patrick Deckert, Carsten Teßmann

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information
Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net