Finale im Anhaltpokal erreicht!!!

20190519 142044000 iOSHolzdorf bezwingt Radis im Halbfinale mit 31:27 (15:11)

Finalspiele:

Sonntag, 26.05.19 um 16:00 Uhr in Coswig (Hinspiel)
Samstag, 01.06.19 um 17:00 Uhr in Holzdorf (Rückspiel)

Text: Florian Werner

Am vergangenen Wochenende trat der TV „Frisch Auf“ Holzdorf im Halbfinale des Anhaltpokals zu Hause gegen die Reserve der TuS Radis an.
Die Vorraussetzungen für dieses Spiel standen wieder einmal nicht optimal.
Zwar stießen Matthias Lehmann und Eric Ziemer wieder zum Team, sollten aber nur im äußersten Notfall eingesetzt werden.Neben Christian Müller, Christoph Schwager und Torben Günther fehlte auch immer noch der letzte Rückraumshooter Mathias Radunz. 
Mit Patrick Deckert und Christian Teßmann wollten zwei Spieler aus vergangenen Tagen die Holzdorfer unterstützen um ins Finale einzuziehen.

Zu Beginn des Spiels kann bei dem einen oder anderen Zuschauer schon Verwunderung aufgekommen sein.
Denn der Rückraum war, aufgrund der Verletztenmisere, nur mit Außenspielern besetzt.
Die Maßgabe von Trainer Reimo Ziemer lautete mit schnellem Umkehrspiel den Gegner früh die Luft zum Atmen zu nehmen.
Doch was die knapp 100 Zuschauer dann zu sehen bekamen, war ungewohnt. 

Langsame Ballstaffetten, viele technische Fehler und ein Abwehrverbund der die Gäste zum Torewerfen einlud.
Folglich stellte Coach Ziemer bereits nach 5 gespielten Minuten, beim Stand von 0:4, seine Mannschaft neu ein. Mit Eric Ziemer und Matthias Lehmann auf der Platte sollte nun die Wende herbeigeführt werden.
Fortan mit mehr Stabilität in der Abwehr und einem dynamischeren Angriff konnte nun Tor um Tor aufgeholt werden. Die Gäste fanden kein Mittel gegen den Defensivverbund der Holzdorfer. 
Das nun gute Abwehrverhalten zwang die Gäste aus Radis immer wieder zu technischen Fehlern, welche die Holzdorfer mit einfachen Kontern oder der zweiten Welle bestraften.
Das die Gäste mit dem schnellen Spiel der Holzdorfer nicht zurecht kamen sah man allerspätestens in der 13 Minute. Als Jan König nach einer sauber herausgespielten Kombination frei vor dem Tor in den Wurfarm gegriffen wurde bestraften die beiden Unparteiischen dies folgerichtig mit einer glatt roten Karte. 
Nach kurzer Behandlungspause ging es für den verletzten Jan König aber dennoch weiter.

Das Spiel wurde nun zunehmend schneller und attraktiver - von dem „Rumgestolper“ in den ersten 15 Minuten war nun nur noch wenig zu sehen.
Bis zur Halbzeit konnten die Holzdorfer ihren Vorsprung noch bis auf 15:11 ausbauen.

In der Kabine dann wie immer deutliche Worte zum Spiel. Die Bälle müssen schneller Hinten raus und dann nach vorn.
Der Ball sollte der „schnellste Mitspieler“ sein.
Dementsprechend motiviert kam „Frisch Auf“ nun aus der Pause. 
Doch bis zur Mitte der zweiten Halbzeit wollten sich die Gäste einfach nicht abschütteln lassen. 
Zwar war nun etwas mehr Tempo im Spiel nach vorn der Holzdorfer, jedoch fanden auch die Radiser immer wieder einen Weg zum Tor.
Dem schnellen Spiel der Holzdorfer sollten die Gäste dann aber spätestens ab der 45. Minute Tribut zollen.
Sichtlich erschöpft hatten diese konditionell den Holzdorfern nun wenig entgegenzusetzen, sodass es in der 55. Minute erstmals einen 8-Tore Vorsprung für „Frisch Auf“ zu verbuchen gab. (31:23)

Nun gab Trainer Reimo Ziemer allen Akteuren an diesem Tag noch einmal eine Portion Spielzeit.
Dabei zeigten Patrick Deckert und Christian Teßmann das sie das Handballspielen nicht verlernt haben und reihten sich mit einer ordentlichen Leistung in die Mannschaft ein.
Am Ende gewinnt Holzdorf 31:27 gegen die Reserve der TuS Radis und zieht damit in das Pokalfinale des Anhaltpokals ein.

Die lange Saison zerrt an den Holzdorfern und die physische Belastung für einige Spieler ist groß. Doch es sind sich alle einig - wenn man schon im Finale steht, dann will man auch den Pokal gewinnen.

Das Finale wird mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Gegner wird hier der SV Blau Rot Coswig sein.
Das Hinspiel findet wieder an einem Sonntag, den 26.05.2019, um 16 Uhr in Coswig statt.
Am 01.06.2019 wird dann das entscheidende Spiel in Holzdorf ausgetragen.

Strafzeiten: Holzdorf 2x 2-Min.  Radis 2x 2-Min. (1x glatt Rot)
7-Meter: Holzdorf 4/5  Radis 4/5

Es spielten:
Reimo Ziemer, Dirk Wendler (MV), Kay Duhnsee, Hagen Hammerlik (Tor), Martin Töpfer, Eric Ziemer, Pierre Naundorf, Maxixilian Müller, Jan König, Florian Werner, Michael Radunz, Stefan Schwager, Matthias Lehmann, Patrick Deckert, Christian Teßmann

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information
Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net