Spielbericht Holzdorf - Coswig

TV „Frisch Auf“ Holzdorf : SV Blau-Rot Coswig 31:32 (18:18)

Schiedsrichter: Voigt/Schmidt

Am Wochenende kam der zurzeit gut aufgestellte Tabellenzweite nach Holzdorf.
Die einzige Niederlage von Blau-Rot Coswig war bis jetzt gegen Zerbst und die haben wir ja ziemlich deutlich nach Hause geschickt.
Das Spiel konnte also ziemlich aussagekräftig sein, ob unser Sieg gegen Zerbst der schwachen Tagesform des Gegners geschuldet war, oder ob Holzdorf doch relativ gut aufgestellt ist, trotz der 3 Niederlagen zum Saisonstart.

 

Eines vorweg….Holzdorf ist trotz der Niederlagen doch recht gut aufgestellt.

Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und keine der beiden Mannschaften konnte sich großartig absetzen oder sich irgendwo einen Vorteil einfahren. Selbst in der 1. Halbzeit, als Holzdorf mit 10:14 hinten lag, kämpfte man sich wieder zum Halbzeitstand von 18:18 ran.

Die 2. Halbzeit war nicht nur für die Zuschauer spannend.
Holzdorf lag über die ganze Zeit mit 1-2 Toren zurück, glich aber zum Spielende beim 28:28 und 30:30 aus.
Zu diesem Zeitpunkt war das Spiel völlig offen. Eine Umstellung im Angriff der Holzdorfer in den letzten 7 Minuten brachte aber leider etwas Sand in die Angriffsmühle, so dass Coswig mit 30:32 davonziehen konnte, und in der letzten Sekunde Holzdorf nur noch zum 31:32 per 7-m kam.

Auch der Tabellenzweite war zu schlagen und umso bitterer ist es, dass beide Punkte nach Coswig gingen.
Ein Unentschieden wäre dem ganzen Spielverlauf gerechter gewesen. Anhand der gegen Holdorf gegebenen 7-m und 2-Minuten-Strafen kann man diesmal schön sehen, die Abwehr war nicht schlecht, aber da ist Potential nach oben.
So ist es nicht verwunderlich, dass Coswig ihre 32 Tore hauptsächlich auf 2 Leute verteilte. (Stefan Schiebert 10 „Rechts-Halb“, Robert Giese 9/2 „Mitte“)

Nach dem Spiel, in Gesprächen mit den Coswiger Spielkameraden und Trainern, bauten die uns indirekt wieder auf , denn sie hatten schon im Vorfeld "Angst" vor Holzdorf, wollten sogar das Spiel lieber verlegen, da sie aufgrund unserer „komischen“ Ergebnisse die Mannschaft nicht einschätzen konnten. Froh waren sie, als man merkte, dass Matthias Radunz nicht mit aufgelaufen war. Denn da waren sie aller einer Meinung….wenn Matze mitgespielt hätte, hätte Coswig kein Land gesehen.
Wobei ich hier sagen muss, dass was Michael Radunz (8) und Eric Ziemer (8) im Angriff ablieferten, brauchte sich weder vor Matze noch vor dem Coswiger Angriffsduo verstecken!! (und Schorsch in der Abwehr haben sie nicht bedacht)
Ein Erfolg hat die Holzdorfer Mannschaft also schon, andere machen sich Gedanken und haben Respekt vor Holzdorf.

Das Nächste Spiel ist am Wochenende gegen Abus Dessau.
Danach kommen 2 Heimspiele hintereinander gegen Dessau 3 und Radis 2!
Dort brauchen wir, trotz Karnevalszeit wieder lautstarke Unterstützung!

7-Meter: Holzdorf 4/5 Coswig 2/2
Zeitstrafen: Holzdorf 4 Coswig 6

Es spielten:
Kay Duhnsee, Hagen Hammerlik, Eric Ziemer 8, Michael Radunz 8/2, Martin Töpfer 5, Stefan Schwager 3, Michael Würdig 2/2, Matthias Lehmann 2, Andreas Lorenz 2, David Stoye 1, Patrick Dekkert, Carsten Teßmann, Jan König

 

Spielbericht aus Coswiger Sicht
(Quelle: Homepage Coswig)

Anhaltliga Männer
TV Frisch Auf Holzdorf – SV Blau-Rot Coswig 31:32 (18:18)

Am Sonnabend, den 9. November mussten die Coswiger Männer nach drei siegreichen Spielen in Folge auswärts zur Vertretung des TV Frisch Auf Holzdorf. Außer auf eine lange Anfahrt wusste man nicht so recht, auf was man sich einstellen sollte.
Coswig selbst hatte bisher nur gegen Zerbst Punkte vergeben und Holzdorf hatte im Oktober Zerbst mit 31:15 geradezu vom Spielfeld gefegt. Nach Anpfiff der Unparteiischen aus Radis umkämpften beide Mannschaften jeden einzelnen Angriff – so startete Holzdorf mit zwei Siebenmetern in die Partie doch Coswigs Robert Giese sah Max Ciciewski im richtigen Moment, so dass die Blau-Roten in der 6. Spielminute zum 2:2 ausgleichen konnten.
Ab der 10. Minute hatten die Gäste die besseren Chancen und konnten immer wieder durch gezielte Würfe des Coswiger Rückraums einen 3-Tore-Abstand herausspielen. Beim Spielstand von 10:14 in der 22. Spielminute zog Reimo Ziemer die grüne Karte um seine Mannschaft in die Spur zu bringen. Dies erwies sich als gelungen, denn Holzdorf schaffte drei Tore in Folge und Coswig – wie aus dem Konzept gebracht – vergab Angriff für Angriff.
Zur Halbzeit war das Spiel aus den ersten Minuten wieder hergestellt, beide Mannschaften kämpften engagiert und so ergab sich ein Spielstand von 18:18 zum Pausenpfiff.

In der zweiten Hälfte des Spiels schenkten sich die Gegner nichts, beide kämpften und der Siegeswillen war auf keiner Seite zu brechen – trotz vermehrter Zeitstrafen und Fehlwürfe übernahm keiner die Oberhand. Nach 15 Minuten beim Spielstand 25:27 kassierte Holzdorf eine 2-Minuten-Strafe und Coswig hatte die Möglichkeit den Vorsprung in Überzahl auszubauen. Dies war aufgrund der Holzdorfer Abwehr nicht umzusetzen – fünf Minuten vor dem Abpfiff schafften die Gastgeber den erneuten Ausgleich zum 30:30.
Die zahlreichen einheimischen Anhänger im Hintergrund und den Heimvorteil im Rücken versuchte Holzdorf die Angriffe erfolgreich abzuschließen – Coswig gelang dies zu unterbinden und die Rückraumspieler Robert Giese und Stephan Schiebert schlossen erfolgreich ab.
Vor dem Abpfiff blieben den Gastgebern nur wenige Sekunden und somit behalten die Coswiger auswärts ihre weiße Weste.
Endstand 31:32.
Coswig festigt mit diesem Auswärtssieg den zweiten Tabellenplatz und trifft in der kommenden Woche in der eigenen Sporthalle auf den direkten Gegner um Platz 1. Die TuS 1947 Radis bisher ohne Niederlage wird auf einen hoch motivierten SV Blau-Rot Coswig treffen.

Coswig spielte mit: Jan Dosdall, Matthias Senff, Stephan Schiebert (10), Paul Herrmann (1), Falko Nagel (1), Thomas Metting (2), Chris Steinert, Kevin Pachaly (4), Tobias Michna (2), Max Ciciewski (3), Christian Sparfeld, Robert Giese (9/2).  

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information
Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net