Holzdorf gegen Raguhn

 DSC9784Holzdorf gegen Raguhn 43:27 (21:15)

(Text: Florian Werner)

Souveräner Prestige-Sieg in heimischer Halle - Holzdorf schlägt die Finken aus Raguhn

Nach zwei erfolgreichen Auswärtsspielen und dem spielfreien Osterwochenende bekamen die Holzdorfer nach langer Zeit mal wieder Heimrecht zugesprochen. 

Am Sonnabend flog der Ball endlich wieder durch die Holzdorfer Mehrzweckhalle.

Der Gegner aus Raguhn war keinesfalls zu unterschätzen.
Das Hinspiel gewann man in einer kräftezehrenden Partie nur mit 29:25 und die Finken aus Raguhn zeigten zuletzt das sie auch den Favoriten der Liga ein Bein stellen können - so musste sich der momentan zweitplatzierte Zerbst in eigener Halle den Sportfreunden aus Raguhn geschlagen geben.

Aus diesen Gründen mahnte der Trainer der Holzdorfer bereits vor dem Spiel den Gegner nicht zu unterschätzen und hellwach ins Spiel zu gehen.

Dies gelang allerdings nicht ganz so wie erhofft.
Schnell sahen sich die Hausherren mit 0:2 zurück, ehe die Holzdorfer durch einfache Tore zurück in die Spur fanden.
Über die Spielstände 2:2; 4:3 und 6:4 zeigten die Holzdorfer bereits, das sie hier heute keine Punkte zu verschenken haben. 
In der Abwehr agierte man zunächst mit einer offensiven 5:1 Deckung um den halbrechten Rückraumschützen unter Druck zu setzen.
Dies gelang nur bedingt und so konnte dieser immer wieder einnetzen. 
Über die Spielstände 6:5; 7:5; 8:6 und 10:8 konnten die Holzdorfer den Gegner aus Raguhn nicht abschütteln.

Eine Auszeit der Gäste nutzen die Hausherren jedoch für sich.
Ein paar taktische Wechsel verhalfen dazu, das Spiel nach vorne nun schneller zu gestalten. Jetzt zeigten die Holzdorfer Tempo-Handball und Spielwitz und setzten sich weiter Tor um Tor ab. Nachdem man sich innerhalb kurzer Zeit mit 18:10 vorne sah, kannte man nun das Erfolgsmittel.
Mit viel Tempo nach vorne, einer stabilen Abwehr und schnell gespielten Spielzügen zog man die Abwehr der Gäste immer wieder auseinander und schaffte so Lücken auf jeder Position.
Zum Ende der ersten Halbzeit, vielleicht war es auch schon dem deutlichen Spielstand geschuldet, lies die Konzentration auf Holzdorfer Seite etwas nach.
Im Angriff vergab man ein ums andere mal Chancen und einige technische Fehler kamen nun auch hinzu. 
So wechselten die Mannschaften beim Stand von 21:15 die Seiten.

In der Halbzeitpause besprach man noch einige taktische Dinge und motivierte sich wieder gegenseitig.
Mit einer offensiven Manndeckung gegen den "Shooter" der Gäste, wollte man noch weniger zulassen und im Gegenzug die Gäste mit schnellen Gegenstößen und Spielkombinationen an die Grenzen ihrer konditionellen Möglichkeiten bringen.

Und dies gelang auch, die Holzdorfer legten los wie die Feuerwehr und überrannten ihren Gegner phasenweise.
Nach kurzer Zeit führte manmit 28:18 und machtediesmall jedoch nicht den Fehler aus Halbzeit Eins. Die Konzentration blieb weiter hoch und so zogen die Holzdorfer über die Spielstände 29:18; 31:19 und 33:20 auf 35:22 davon.

Nun, Mitte der zweiten Halbzeit war das Spiel bereits entschieden.
Der Trainer begann jetzt auch durchzuwechseln, sodass jeder Spieler an diesem Tag eine ordentliche Spielzeit bekam. Jeder der von der Bank kam, reihte sich nahtlos an die Leistungen seines Vorgängers ein.
Die Leistungsdichte in dem Kader der Holzdorfer war der Garant dafür, das man dieses Spiel deutlich mit 43:27 gewann und einen leicht frustrierten Gegner mit 2 Minuspunkten nach Hause schickte.

Wieder erkennbar war, das diese Mannschaft aus Holzdorf weiter zusammengewachsen ist.
Jeder der einzelnen Spieler steht für den Anderen ein und kämpft für die Mannschaft.

Wenn man weiterhin so zusammen spielt, sich im Training nun noch weiter auf die Feinheiten konzentriert und weiter hart an sich arbeitet, ist in dieser Saison noch alles möglich.
Die Mannschaft will sich eine Medaille verdienen, deshalb ist es wichtig in den kommenden Partien nicht das Ziel aus den Augen zu verlieren.

Bereits kommende Woche kommt ein Gegner in die Holzdorfer Mehrzweckhalle mit dem unsere Mannschaft in dieser Saison bereits eine schlechte Erfahrung gemacht hat.
Zu Gast ist die dritte Vertretung des DRHV aus Dessau. Im Hinspiel kam man nicht über ein Unentschieden hinaus. 
Die Holzdorfer wollen Revanche und möchten zeigen, warum sie zur Zeit oben in der Tabelle um die Medaillen mitspielt.

Nächstes Spiel:
Samstag 09.04.2016 um 17 Uhr gegen DRHV III in Holzdorf

Zeitstrafen: Holzdorf 5x 2min   Raguhn 6x 2min (+ 1x rote Karte)
7-Meter: Holzdorf 5/6  Raguhn 4/4

Es spielten:
Reimo Ziemer (MV), Kay Duhnsee, Hagen Hammerlik (Tor), Eric Ziemer, David Stoye, Michael Radunz, Jan König, Mathias Lehmann, Christoph Schwager, Stefan Schwager, Dirk Wendler, Martin Töpfer, Florian Werner

Reviw on bokmaker Number 1 in uk http://w.artbetting.net/ William Hill
Full Reviw on best bokmaker - Ladbrokes http://l.artbetting.net/ full information
Ranking bookmakers sites
Free Themes | bigtheme.net